ErbschaftsPlaner 2016 ErbschaftsPlaner 2016 NebenkostenAbrechnung 2015 NebenkostenAbrechnung 2015 VorsorgePlaner 2014 VorsorgePlaner 2014

Rechtstipps für Kündigung, Scheidung, Miete und mehr

Rechtstipps hilft Ihnen durch die Rechtsfälle des täglichen Lebens, hilft, rechtliche Auseinandersetzungen zu vermeiden bzw. im Streitfall die richtigen Argumente zu haben.

Praktische Rechtstipps

Mieten und vermieten Mieten und vermieten

Mieter und Vermieter müssen keine natürlichen Feinde sein, auch wenn man manchmal angesichts der Fülle der Gerichtsentscheidungen im Mietrecht den Eindruck haben könnte. Wenn Sie aber auf Nummer sicher gehen wollen, dass es tatsächlich nicht zu unschönen Auseinandersetzungen mit Ihrem Vertragspartner kommt, sollten Sie stets vorher die Rechtslage prüfen. Und das gilt für beide Seiten. Zwar ist das deutsche Mietrecht eher mieterfreundlich ausgestaltet, aber Vermieter sind nicht rechtlos.

Recht im Alltag Recht im Alltag

Haben Sie Ärger mit einem Händler, Handwerker, Makler oder einem anderen Vertragspartner? Oder hapert es bei der Vertragsabwicklung? Ob unzulässige Klauseln im „Kleingedruckten oder Abofallen, Verbraucher haben häufig Grund, sich über Unternehmen zu beklagen.

Ausbildung und Beruf Ausbildung und Beruf

Die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses stellt in der Regel einen tiefen Einschnitt im Leben der Betroffenen dar. Haben Sie auch nur den geringsten Zweifel an der Rechtmäßigkeit dieser Maßnahme, brauchen Sie schnelle und zuverlässige Hilfe. Denn Personalentscheidungen dulden häufig keinen Aufschub.

Pauschal- und Flugreisen Pauschal- und Flugreisen

„Wenn einer eine Reise tut ...“, kann er oft begeistert erzählen, was ihm der Urlaub an Erholung und unvergesslichen Erlebnissen bescherte. Doch nicht alle kommen aus den Ferien zufrieden zurück. Manch Urlaubstraum von feinem Sandstrand und Fünf-Sterne-Luxus platzt, wenn verschmutzte Strände oder mangelhafte Hotelleistungen zum Ärgernis werden.

Sport und Freizeit Sport und Freizeit

Die Deutschen werden gern als „Vereinsmeier“ bezeichnet. Denn statistisch gesehen ist jeder Deutsche in mindestens einem Verein Mitglied. Insgesamt sind weit über 500.000 Vereine registriert, die in allen Bereichen des Lebens aktiv sind: Von Sport über Musik bis hin zu bürgerschaftlichem Engagement im Bereich Bildung, Kultur und Soziales.

News

Fristlose Kündigung nach dem Verzehr belegter Brötchen?

- Wer im Dienst acht halbe belegte Brötchen mit seinen Kollegen isst, die für externe Mitarbeiter bestimmt waren, dem darf nach langer Betriebszugehörigkeit (hier: 23 Dienstjahre) nicht in jedem Fall fristlos gekündigt werden. Es kommt stets auf die Umstände des Einzelfalls an. mehr

Geschwisterliebe: Mann fürchtet Hund der Schwester

- Freilaufende Hunde auf der Anlage sind oft ein rotes Tuch für die Miteigentümer. Den Hund der Schwester ist man da eher mal gewillt zu tolerieren. Manches geht aber auch unter Geschwistern zu weit: Hund verrichtet sein Geschäft im gemeinsamen Garten und verhält sich aggressiv. Richter verordnen einen Maulkorb und regelmäßiges Gassi-Gehen. mehr

Gemeinde haftet für fehlenden Hinweis auf Rollsplitt

- Ein Motorradfahrer kann eine Gemeinde auf Schadensersatz in Anspruch nehmen, wenn er im Kurvenbereich einer Straße auf Rollsplitt stürzt und sich unmittelbar vor der Unfallstelle kein Warnschild befand. Allerdings muss er sich ein Mitverschulden anrechnen lassen, wenn erkennbar ist, dass Ausbesserungsarbeiten auf der Straße durchgeführt worden waren. mehr

Eigenbedarf vorgetäuscht: Mieter hat Anspruch auf Schadensersatz

- Vermieter, die wegen Eigenbedarf kündigen, obwohl sie die Wohnung nicht wie behauptet benötigen, machen sich gegenüber dem betroffenen Mieter schadensersatzpflichtig. Das gilt selbst dann, wenn beide im Räumungsprozess einen Vergleich geschlossen haben, um den Prozess zu beenden. mehr

Abifeier: Gesamter Jahrgang haftet für Engagement einer Band

- Ein Abi-Jahrgang, der gemeinsam einen Abschlussball organisiert, gründet eine sogenannte Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR). Diese GbR wird Vertragspartner beispielsweise der für den Ball engagierten Band. Platzt der Vertrag, kann der Abiturjahrgang auch auf Zahlung verklagt werden. mehr

Was gilt, wenn Nachbarbäume das Grundstück verschatten?

- Ein Grundstückseigentümer hatte gegen die Stadt geklagt, weil Bäume einer öffentlichen Grünanlage seinen Garten verschatteten. Der Bundesgerichtshof entschied: Gegen große Bäume auf dem Nachbargrundstück kann man nichts machen. Die Bäume dürfen bleiben. mehr

Alle News anzeigen