Nachlassverzeichnis für Testamentsvollstrecker

1. Das Nachlassverzeichnis

Sobald Sie Ihr Amt als Testamentsvollstrecker übernommen haben und den Umfang des Nachlasses übersehen, müssen Sie hierüber ein Verzeichnis erstellen. Dazu gehören Vermögensgegenstände und mögliche Schulden. Die im Folgenden aufgeführten Posten helfen Ihnen dabei.

Die Pflicht, ein Nachlassverzeichnis zu erstellen, besteht auch dann, wenn Sie nicht ausdrücklich dazu aufgefordert worden sind. Halten Sie sich nicht daran, haben die Erben das Recht, Sie gegebenenfalls gerichtlich dazu zu zwingen.

Außerdem dürfen die Erben bei der Aufstellung des Nachlassverzeichnisses dabei sein. So soll ermöglicht werden, dass eine gewisse Kontrollfunktion ausgeübt wird.

2. Formularvorlage

Nutzen Sie zur Erstellung des Nachlassverzeichnisses am besten unseren interaktiven Vordruck zur Aufstellung eines Nachlassverzeichnisses.

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.