Ab morgen gilt´s: Die EU-Erbrechtsverordnung tritt in Kraft

 - 

Sie müssen keinen Altersruhesitz auf Mallorca Ihr eigen nennen können, um betroffen zu sein. Auch anderweitig haben immer mehr Familien grenzüberschreitende Bezüge. Sei es durch Ferienwohnung, sei es durch unterschiedliche Aufenthaltsorte von Berufspendlern, Grenzbewohnern, Auslandsstudenten oder Profisportlern bedingt. Für sie alle kann die künftig geltende Verordnung von großer Bedeutung sein.

Bisher unterlag die Rechtsnachfolge von Todes wegen in Deutschland dem Recht des Staates, dem der Erblasser zum Zeitpunkt seines Todes angehörte. War der Erblasser Deutscher, galt deutsches Erbrecht - unabhängig davon, wo er lebte. War der in Deutschland lebende Erblasser Holländer, galt niederländisches Erbrecht. Das ändert sich nun.

Ab 17.8.2015 unterliegt die gesamte Rechtsnachfolge von Todes wegen, gleich ob aufgrund gesetzlicher Erbfolge, Testament oder Erbvertrag, dem Recht des Staates, in dem der Erblasser zum Zeitpunkt seines Todes seinen letzten gewöhnlichen Aufenthalt hatte. Dies ist zum Beispiel bei einem Deutschen, der seinen gewöhnlichen Aufenthalt in Spanien hat, spanisches Erbrecht.

Wichtig: Das Heikle daran ist, dass ausländische Erbrechtsvorschriften erheblich von den deutschen erbrechtlichen Regelungen abweichen können - mit weitrechenden Folgen.

Anzuwenden ist die neue Verordnung, wenn der Erblasser am 17.8.2015 oder danach verstirbt. Die Verordnung gilt aber nicht überall in der EU. Sie gilt nicht in Dänemark, Irland und Großbritannien. Diese Länder haben die Reform nicht umgesetzt, sodass es dort bei den derzeitigen Regelungen bleibt.

Sollten Sie betroffen sein, können Sie unerwünschte Folgen durch eine entsprechende Rechtswahl verhindern.

Beispiel:

Wenn Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Spanien haben, aber dennoch wollen, dass im Fall Ihres Todes deutsches Erbrecht angewendet wird und nicht spanisches, müssen Sie das testamentarisch festlegen. Ergänzen Sie Ihr Testament beispielsweise um den Satz: Für die Erbfolge in meinen gesamten Nachlass sowie für Fragen der Rechtswirksamkeit dieses Testaments wähle ich, ...., als deutscher Staatsangehöriger deutsches Erbrecht, unabhängig vom Ort meines gewöhnlichen Aufenthaltes zum Zeitpunkt meines Todes Vergessen Sie nicht, die Erklärung mit Ort, Datum und Unterschrift zu versehen.

.

Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie betroffen sind oder welches Recht für Sie besser ist, ist anwaltlicher Rat unerlässlich. Wenden Sie sich an einen Fachanwalt für Erbrecht.

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.