Testament: Rechtssicher errichten, ändern und widerrufen

Testament: Rechtssicher errichten, ändern und widerrufen Testament: Rechtssicher errichten, ändern und widerrufen Testament: Rechtssicher errichten, ändern und widerrufen
schließen schließen

Testament: Rechtssicher errichten, ändern und widerrufen

Testament: Rechtssicher errichten, ändern und widerrufen
Kundenbewertungen 1 2 3 4 5
  • PDF PDF-Dateien, 17 Seiten DIN-A4
  • EPUB EPUB-Datei, für eBook-Reader
  • Online Online-Direktansicht
  • PDF 17 Seiten DIN-A4
Erhältlich als Download
€ 6,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb

Über das Produkt

Testament: Rechtssicher errichten, ändern und widerrufen

Wer es nicht dem Zufall überlassen möchte, wer eines Tages sein Erbe wird, sollte beizeiten ein Testament machen. Dazu braucht man keinen Notar. Mit der richtigen Vorlage geht das sehr gut auch handschriftlich, wenn es sich nicht gerade um eine komplizierte Fallkonstellation handelt.

Allerdings müssen Sie hier unbedingt die vom Erbrecht vorgegebenen Formvorschriften beachten, wenn Sie etwas zu vererben haben. Das gilt sowohl für das gemeinschaftliche Testament als auch für Einzeltestmente.

An erster Stelle steht die Testierfähigkeit. Gerade bei alten Menschen, die dement sind, kann das von großer Bedeutung sein.

Aber auch in allen anderen Fällen heißt es Aufpassen!. So bedeutet handschriftlich wirklich handschriftlich - von der ersten bis zur letzten Zeile. Und: Ort, Datum und Unterschrift nicht vergessen!

Diese Broschüre erhalten Sie als Online-Direktansicht in unserem Portal und als eBook zum Download (Dateiformat PDF und EPUB). Damit können Sie es auf allen gängigen eBook-Readern verwenden (z.B. Apple iPad, Tolino, etc.).


Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Formfehler machen Testamente unwirksam
  • 2. Das eigene Testament zu schreiben ist immer eine höchstpersönliche Angelegenheit
    • 2.1 Vertretung ausgeschlossen
    • 2.2 Ohne Testierfähigkeit kein Testament
    • 2.3 Ohne Testierwillen kein gültiges Testament
  • 3. Handschriftliches oder notarielles Testament – der Erblasser hat die Wahl
    • 3.1 Wie macht man ein handschriftliches Testament?
    • 3.2 Welche Besonderheiten sind bei einem gemeinschaftlichen Testament zu beachten?
    • 3.3 Wie errichtet man ein notarielles Testament?
  • 4. Das Testament in Eil- und Notfällen
    • 4.1 Selbst in Notfällen nach Möglichkeit nur mit Notar
    • 4.2 In unaufschiebbaren Eilfällen geht es auch ohne Notar
  • 5. Das Testament mit Auslandsbezug
  • 6. Wie wird ein Testament widerrufen, geändert oder ergänzt?
    • 6.1 Der Letzte Wille muss nicht das letzte Wort sein
    • 6.2 Auf was Sie bei nachträglichen Änderungen unbedingt achten müssen
  • 7. Was kostet der Letzte Wille beim Notar?

Kundenbewertungen

Das sagen unsere Kunden zu diesem Produkt

Bewertung Kommentar

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

Genau das richtige. Habe schon mit meiner Frau gemeinsam einige Beispiele zusammen getragen, die wir dann auch so schreiben werden. Vielen Dank.

1 2 3 4 5

R.L
am

Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Download - Ausdruck = gut.

1 2 3 4 5

Hu
am

Das Thema wird gut verständlich behandelt. Auch ein Nichtjurist kommt damit klar.

1 2 3 4 5

reisinger
am

es war sehr reichhaltig und sehr gut eiter zuendfehlen

Ihr Logo auf diesem Titel

€ 6,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb
alle Preise inkl. gesetzl. MWSt ggf. zzgl. Versandkosten
schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.