Ihr Suchbegriff

ergab 116 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Rabiater Mieter hat in friedlichem Mehrfamilienhaus nichts zu suchen

    - Mietern, die den Hausfrieden nachhaltig stören, indem sie Mitbewohner gewalttätig angreifen und schwer verletzen, darf fristlos gekündigt werden. Das ist auch dann zulässig, wenn es sich um einen einmaligen Vorgang handelt und der Mieter sich in Therapie begibt.Die Vermieterin, eine öffentlich-rechtliche Anstalt, vermietete seit April 2009 eine Einzimmerwohnung in München für 250,00 € netto zuzüglich Nebenkosten an einen 34- jährigen Afghanen. Am 16.6.2014 um drei Uhr nachts fand ein Mitbewohner…

  • News

    Darf ein Nachbar überwachsendes Wurzelwerk kappen?

    - Ein Nachbar darf bei einer wesentlichen Beeinträchtigung im Wege der Selbsthilfe die Wurzeln von alten Bäumen kappen, damit auf seinem eigenen Boden wieder etwas wächst. Das gilt im Einzelfall selbst dann, wenn dadurch die Standsicherheit der Bäume beeinträchtigt wird.Zwei Nachbargrundstücke wurden durch eine Baumreihe von 21 Fichten getrennt. Diese Bäume waren im Jahr 1979 gepflanzt worden und weisen zwischenzeitlich eine Höhe von 16 mauf. Der Grundstücksnachbar fühlte sich durch überhängende Ä…

  • News

    Fehlerhafter Qualifizierter Mietspiegel bremst in Berlin die Mietpreisbremse aus

    - Der Berliner Mietspiegel 2013 ist nicht nach anerkannten wissenschaftlichen Grundsätzen erstellt worden und kann deshalb nicht zur Berechnung der Miethöhe herangezogen werden – so das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg.Das Gericht hatte über die Klage eines Vermieters auf Zustimmung zur Mieterhöhung zu entscheiden. Nach dem Erhöhungsschreiben sollte die Kaltmiete von monatlich 853,21 € auf 946,99 € angehoben werden. Bei einer Wohnungsgröße von 131,71 Quadratmeter entspricht dies einer Quadratmete…

  • News

    Vermieter haftet bei Trinkwasser-Verseuchung durch Legionellen

    - Seit 2011 verlangt die Trinkwasserverordnung von Vermietern größerer Mietshäuser regelmäßige Untersuchungen der Trinkwasseranlage auf Legionellen. Dass diese sehr gefährlich werden können, hat sich inzwischen herumgesprochen. Hält sich der Vermieter nicht daran, haftet er laut Bundesgerichtshof für die Folgen. Das gilt selbst dann, wenn es um Fälle geht, in denen die gesetzliche Untersuchungspflicht noch nicht bestanden hat.Im entschiedenen Fall ging es um einen Mieter, der an einer durch Legine…

  • News

    Neuer Bolzplatz in unmittelbarer Nachbarschaft berechtigt nicht zur Mietminderung

    - Lärm aus der Nachbarschaft kann zwar sehr störend sein. Die Miete deswegen mindern dürfen Mieter dennoch nicht so einfach, erst recht nicht bei Kinderlärm.Zwei Hamburger Mieter lebten schon seit vielen Jahren in einer Erdgeschosswohnung mit Terrasse, als auf dem Gelände der benachbarten Schule im Jahr 2010 – ca. 20 Meter von der Terrasse der Beklagten entfernt – ein Bolzplatz für Kindern im Alter bis zu 12 Jahren, nutzbar von Montag bis Freitag bis 18:00 Uhr, errichtet wurde.Von Anfang an beklag…

  • News

    Mieter haften für Katzenuringestank in der Wohnung

    - Hinterlässt eine Katze in der Wohnung tierische Spuren, haften die Mieter für die Schäden. Das betrifft auch einen nach dem Auszug verbliebenen erheblichen Geruch nach Katzenurin.Zwei Tierliebhaber lebten drei Jahre lang mit zwei Katzen in einer Bremer Mietwohnung. Im Wohnzimmer waren Katzenklos aufgestellt, während die anderen Räume für die Tiere eigentlich tabu sein sollten. Offenbar hielten sich die an sich als sauber bekannten Tiere nicht daran.Nach dem Auszug der Mieter waren jedenfalls nic…

  • News

    Verwalterbestellung unwirksam, wenn ein um 45 Prozent günstigeres Angebot vorliegt

    - Sucht eine Eigentümergemeinschaft einen neuen Verwalter, heißt das Preisvergleich. Andernfalls ist die Bestellung eines überteuerten Verwalters unwirksam. So das Landgericht Berlin.Im entschiedenen Fall stritten sich zwei Eigentümerinnen. Der klagende Eigentümer besitzt 108 Wohneinheiten, die beklagte Eigentümerin 167 Wohneinheiten einer Wohnungsanlage. Weitere Miteigentümer gibt es nicht.Als es darum ging, einen neuen Verwalter zu bestellen, schlug die Beklagte einen Verwalter vor, der eine mon…

  • News

    Beschimpfung des Vermieters reicht nicht immer zur Kündigung

    - Wer seinen Vermieter oder dessen Verwalter beleidigt, setzt sich generell der Gefahr einer Kündigung aus – auch wenn es auf den Einzelfall ankommt.Ein Berliner Mieter beschwerte sich wiederholt bei seiner Vermieterin über Lärm aus der Gartenanlage. Da die Vermieterin nicht reagierte, bezeichnete der Mieter den Verwalter der Wohnungsanlage in einem Faxschreiben an die Vermieterin als faul. Eine Mitarbeiterin der Vermieterin bezeichnete er nach einem lautstarken Telefonat auf der Facebook-Seite de…

  • News

    Wohnungseigentümer müssen Pizza und Döner im Laden nicht dulden

    - Ist im Teilungsvertrag einer Wohnungseigentümergemeinschaft ein Geschäftsraum als Laden ausgewiesen, darf er nicht als Gaststätte genutzt werden.Die Mitglieder einer Münchner Wohnungseigentümergemeinschaft verklagten zwei Miteigentümer. Die beklagten Miteigentümer hatten ihr Eigentum im Erdgeschoss an einen Pizzabäcker/Dönerladen vermietet. Dazu hielten sie sich berechtigt, weil die Teilungserklärung die Räumlichkeiten als Laden im Erdgeschoss (bestehend aus Ladenraum, Büroraum, Vorratsraum, WC …

  • News

    Mieter verweigern notwendige Instandsetzungsarbeiten: Fristlose Kündigung erlaubt!

    - Weigern sich Mieter, Handwerker in die Wohnung zu lassen, damit diese notwendige Reparaturen ausführen können, darf ihnen fristlos gekündigt werden. Eine vorherige Duldungsklage ist nicht erforderlich - so der BGH.Im entschiedenen Fall stellte eine Vermieterin im Jahr 2010 am Dachstuhl des Hauses, in dem die beklagten Mieter wohnen, Hausschwamm fest. Die Mieter zogen deshalb im November 2010 ins Hotel, um der Vermieterin Notmaßnahmen zu ermöglichen. Danach konnten sie wieder einziehen.Im April …