Befristetes Arbeitsverhältnis: Wo liegen die Risiken?

Befristetes Arbeitsverhältnis: Wo liegen die Risiken? Befristetes Arbeitsverhältnis: Wo liegen die Risiken? Befristetes Arbeitsverhältnis: Wo liegen die Risiken?
schließen schließen

Befristetes Arbeitsverhältnis: Wo liegen die Risiken?

Befristetes Arbeitsverhältnis: Wo liegen die Risiken?
Kundenbewertungen 1 2 3 4 5
  • PDF PDF-Dateien, 17 Seiten DIN-A4
  • EPUB EPUB-Datei, für eBook-Reader
  • Online Online-Direktansicht
  • PDF 17 Seiten DIN-A4
Erhältlich als Download
€ 3,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb

Über das Produkt

Befristetes Arbeitsverhältnis: Wo liegen die Risiken?

Sind auch Sie Berufseinsteiger oder stehen Sie vor einem Jobwechsel? Dann sollten Sie sich mit den Chancen und Risiken einer befristeten Beschäftigung vertraut machen. Denn Befristungen sind heute an der Tagesordnung. Arbeitgeber schätzen den entscheidenden Vorteil: Befristete Arbeitsverhältnisse enden automatisch mit Ablauf der Befristung ohne Kündigung.

Das Teilzeit- und Befristungsgesetz dient deshalb dem Arbeitnehmerschutz. Es gibt den rechtlichen Rahmen für befristete Arbeitsverhältnisse vor. § 14 TzBfG normiert die Zulässigkeit von befristeten Arbeitsverträgen mit Sachgrund (z.B. Probezeiten, Vertretung) und ohne Sachgrund (z.B. Befristung für eine Gesamtdauer von zwei Jahren).

Als Arbeitnehmer profitieren Sie, wenn Sie sich auf die Unwirksamkeit der Befristung berufen können. So bedürfen befristete Arbeitsverträge beispielsweise der Schriftform; bei kalendermäßigen Befristungen ist der Befristungsgrund schriftlich festzuhalten. Fehler bei der Schriftform führen im Ergebnis zu einem Dauerarbeitsverhältnis.

Diese Broschüre erhalten Sie als Online-Direktansicht in unserem Portal und als eBook zum Download (Dateiformat PDF und EPUB). Damit können Sie es auf allen gängigen eBook-Readern verwenden (z.B. Apple iPad, Tolino, etc.).


Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Befristete Arbeitsverhältnisse nur eingeschränkt zulässig
  • 2. Wann sind Befristungen zulässig?
    • 2.1 Es liegt ein sachlicher Grund vor
    • 2.2 Ausnahmsweise ohne Sachgrund
    • 2.3 Was gilt für Kettenarbeitsverhältnisse ?
  • 3. Die Befristung muss schriftlich erfolgen
  • 4. Sind Befristungen im bestehenden Arbeitsverhältnis möglich?
    • 4.1 Kann ein unbefristeter Vertrag nachträglich befristet werden?
    • 4.2 Dürfen einzelne Vertragsbestimmungen befristet werden?
  • 5. Was gilt während der Befristung?
    • 5.1 Keine Benachteiligung befristet Beschäftigter
    • 5.2 Den Arbeitgeber treffen besondere Pflichten
    • 5.3 Steht befristet Beschäftigten Sonderkündigungsschutz zu?
  • 6. Wann endet ein befristetes Arbeitsverhältnis?
    • 6.1 Wenn eine Zeitbefristung vorliegt
    • 6.2 Wenn eine Zweckbefristung vorliegt
    • 6.3 Wenn das Arbeitsverhältnis vorzeitig beendet werden soll
    • 6.4 Wenn der Arbeitgeber der Fortsetzung widerspricht
    • 6.5 Wenn sich die Befristung als unwirksam herausstellt
  • 7. Sie wollen eine unwirksame Befristung nicht hinnehmen
    • 7.1 Warten auf die Anschlussbeschäftigung oder klagen?
    • 7.2 Wenn Sie sich für eine Klage entscheiden

Ihr Logo auf diesem Titel

€ 3,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb
alle Preise inkl. gesetzl. MWSt ggf. zzgl. Versandkosten
schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.