Kündigung des Mietvertrags: Wann der Mieter widersprechen kann

Kündigung des Mietvertrags: Wann der Mieter widersprechen kann Kündigung des Mietvertrags: Wann der Mieter widersprechen kann Kündigung des Mietvertrags: Wann der Mieter widersprechen kann
schließen schließen

Kündigung des Mietvertrags: Wann der Mieter widersprechen kann

Kündigung des Mietvertrags: Wann der Mieter widersprechen kann
Kundenbewertungen 1 2 3 4 5
  • PDF PDF-Dateien, 16 Seiten DIN-A4
  • Online Online-Direktansicht
  • PDF 16 Seiten DIN-A4
Erhältlich als Download
€ 3,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb

Über das Produkt

Kündigung des Mietvertrags: Wann der Mieter widersprechen kann

Anders als sein Mieter hat es der Vermieter schwerer, wenn er das Mietverhältnis per ordentlicher Kündigung beenden will. Denn das Gesetz hat hier im Sinne des Mieterschutzes zwei Hürden aufgebaut: So braucht der Vermieter für seine Kündigung des vertragstreuen Mieters ein berechtigtes Interesse (z.B. Eigenbedarf). Darüber hinaus gibt die Sozialklausel des § 574 BGB dem Mieter das Recht, der Kündigung zu widersprechen.

Allerdings ist solch ein Widerspruch an bestimmte Voraussetzungen geknüpft, die sowohl Mieter als auch Vermieter im Ernstfall kennen sollten. Denn ein Widerspruchsrecht besteht nicht bei jeder Kündigung. Der Beitrag zeigt Ihnen, worauf es ankommt, wenn der Mieter behauptet, die Kündigung würde für ihn, seine Familie oder Haushaltsangehörigen eine besondere Härte bedeuten.

Damit das Widerspruchsrecht wirksam ausgeübt werden kann, sind bestimmte Formalien und Fristen einzuhalten. Ist dieses geschehen, kommt es darauf an, ob die vom Mieter vorgetragenen Gründe ausreichen. Hierfür zeigt das ABC der Härtegründe, welche Begründungen die Gerichte bisher anerkannt haben.

Wichtig ist auch, dass Sie im Ernstfall wissen, wie es nach einem Widerspruch des Mieters weiter geht. Ob zum Beispiel das Mietverhältnis auf bestimmte oder unbestimmte Zeit zu verlängern ist.

Diese Broschüre erhalten Sie als Online-Direktansicht in unserem Portal und als eBook zum Download (Dateiformat PDF).


Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Die Sozialklausel als Rettungsanker des Mieters trotz zulässiger Kündigung
  • 2. Wann das Widerspruchsrecht ausgeschlossen ist
  • 3. Widerspruch nur im Härtefall
  • 4. Die Formalien beim Widerspruch
    • 4.1 Fristen, die zu beachten sind
    • 4.2 Wie der Widerspruch auszusehen hat
  • 5. Wie geht es weiter nach dem Widerspruch?
    • 5.1 Ein Schwebezustand , den Sie auflösen sollten
    • 5.2 Wie eine außergerichtliche Einigung aussehen könnte
  • 6. Wenn das Gericht über den Widerspruch entscheidet
  • 7. Anhang: ABC der Härtegründe

Ihr Logo auf diesem Titel

€ 3,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb
alle Preise inkl. gesetzl. MWSt ggf. zzgl. Versandkosten
schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.