Herabsetzung des Kindesunterhalts bei abwechselnder Betreuung nur in bestimmten Fällen

 - 

Wenn getrennt lebende Eltern sich die Betreuung eines gemeinsamen Kindes teilen, ist es für den barunterhaltspflichtigen Elternteil naheliegend, die Zahlungen zu reduzieren. Das ist von der Rechtssprechung auch anerkannt - allerdings nur, wenn die Betreuung ungefähr die Hälfte ausmacht.

Solange das Schwergewicht bei einem Elternteil liegt - und zwar nicht nur zeitlich gesehen- soll es bei der einseitigen Unterhaltslast bleiben, entschied der Familiensenat des Bundesgerichtshofs. Im konkreten Fall hatte der Vater seine beiden Kinder in einem Umfang von ca. einem Drittel der Gesamtzeit in seiner Obhut (BGH, Urteil vom 28.2.2007, XII ZR 161/04).

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.