Ehevertrag: Wer ihn braucht und wie er aussehen sollte

Ehevertrag: Wer ihn braucht und wie er aussehen sollte Ehevertrag: Wer ihn braucht und wie er aussehen sollte Ehevertrag: Wer ihn braucht und wie er aussehen sollte
schließen schließen

Ehevertrag: Wer ihn braucht und wie er aussehen sollte

Ehevertrag: Wer ihn braucht und wie er aussehen sollte
Kundenbewertungen 1 2 3 4 5
  • PDF PDF-Dateien, 23 Seiten DIN-A4
  • Online Online-Direktansicht
  • PDF 23 Seiten DIN-A4
Erhältlich als Download
€ 6,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb

Über das Produkt

Ehevertrag: Wer ihn braucht und wie er aussehen sollte

Früher ging es bei Eheverträgen hauptsächlich um Gütertrennung. Der wirtschaftlich stärkere Partner einer Ehe wollte sein Hab und Gut im Fall der Trennung oder Scheidung vor der Gier des anderen in Sicherheit wissen.

Das spielt natürlich heute immer noch eine große Rolle. Durch das neue Scheidungsrecht, insbesondere was den Unterhalt anbetrifft, sind es aber heute eher die Frauen, die darauf drängen, einen Ehevertrag zu schließen. Denn gerade, wenn sich Kinder einstellen, ist es wichtig, zum Beispiel die Unterhaltszahlungen zu regeln.

Selbstverständlich lässt sich ein Ehevertrag auch noch nachträglich schließen. Aber aufgepasst, wenn eine Scheidung schon in der Luft liegt! Dann gilt es, bestimmte Fristen zu beachten.

Auf jeden Fall sollten Sie die Notarkosten nicht scheuen, wenn ein Ehevertrag für Sie infrage kommt. Vor allen deshalb, weil Sie in so einem Ehevertrag noch viel mehr regeln können. Dazu zählen nicht nur Vereinbarungen über die Altersversorgung, den Vermögensausgleich usw. Sie können auch gleich einnen Erbvertrag miteinbaren. Selbstverständlich ist auch ein gemeinsames Testament wie das klassische Berliner Testament als Bestandteil des Ehevertrages möglich

Am besten Sie orientieren sich an unseren Musterformulierungen für die verschiedenen Fallkonstellationen.

Diese Broschüre erhalten Sie als Online-Direktansicht in unserem Portal und als eBook zum Download (Dateiformat PDF).


Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Nie war er so wertvoll wie heute
  • 2. Die Gerichte stellen Eheverträge auf den Prüfstand
    • 2.1 Wann ist ein Ehevertrag wegen Sittenwidrigkeit nichtig?
    • 2.2 Wenn der Ehevertrag nicht sittenwidrig ist, aber erheblich von den gesetzlichen Regelungen abweicht
  • 3. Was lässt sich alles in einem Ehevertrag regeln?
    • 3.1 Die vermögensrechtlichen Beziehungen
    • 3.2 Der Versorgungsausgleich im Scheidungsfall
    • 3.3 Der nacheheliche Unterhalt
    • 3.4 Das Ehegattenerbrecht
    • 3.5 Wohlverhaltensvereinbarungen und sonstige Regelungen
  • 4. Brauchen Sie in Ihrer persönlichen Situation einen Ehevertrag und was sollten Sie darin regeln?
    • 4.1 Wenn einer der Ehepartner Allein- bzw. Hauptverdiener ist
    • 4.2 Wenn Sie ein kinderloses Doppelverdienerehepaar mit/ohne späteren Kinderwunsch sind
    • 4.3 Wenn nur einer der Partner über Vermögen verfügt
    • 4.4 Wenn einer der Partner Schulden mit in die Ehe bringt
    • 4.5 Wenn einer der Ehepartner Freiberufler, Selbstständiger oder Handwerker ist
    • 4.6 Wenn einer der Ehepartner über ein erheblich höheres Einkommen oder Vermögen als der andere verfügt
    • 4.7 Wenn die jetzige Beziehung für einen der Ehepartner oder für beide eine Zweitehe ist
  • 5. Welche Formvorschriften sind beim Abschluss von Eheverträgen einzuhalten?
  • 6. Was kostet der Ehevertrag?

Ihr Logo auf diesem Titel

€ 6,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb
alle Preise inkl. gesetzl. MWSt ggf. zzgl. Versandkosten
schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.