Unterhaltsansprüche volljähriger Kinder

Unterhaltsansprüche volljähriger Kinder Unterhaltsansprüche volljähriger Kinder Unterhaltsansprüche volljähriger Kinder
schließen schließen

Unterhaltsansprüche volljähriger Kinder

Unterhaltsansprüche volljähriger Kinder
Kundenbewertungen 1 2 3 4 5
  • PDF PDF-Dateien, 16 Seiten DIN-A4
  • Online Online-Direktansicht
  • PDF 16 Seiten DIN-A4
Erhältlich als Download
€ 6,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb

Über das Produkt

Unterhaltsansprüche volljähriger Kinder

Dass volljährige Kinder mit 18 Jahren nicht automatisch flügge werden, merken Sie als Eltern sehr schnell - jedenfalls was das Finanzielle anbetrifft. Denn Ihre Unterhaltspflicht endet nicht automatisch zu diesem Zeitpunkt. Erst müssen Sie eine Ausbildung finanzieren, die den Fähigkeiten Ihres Kindes entspricht.

Und das kann bei einem Studium recht lange dauern. Wie lange Sie Unterhaltszahlungen zu leisten haben, und wie die Berechnung hierzu im Einzelnen aussieht, zeigen wir Ihnen anhand von verschiedenen Beispielen unter Berücksichtigung der Düsseldorfer Tabelle und BAföG-Leistungen. Und welche Rolle spielt eigenes Einkommen des Kindes?

Darüber hinaus erfahren Sie, ob und in welchem Umfang Sie zum Unterhalt verpflichtet sind, wenn Ihr erwachsenes Kind aus anderen Gründen nicht für sich selbst sorgen kann. Das kann zum Beispiel passieren, wenn ein es krank oder schwanger ist.

Ebenfalls nicht ganz unwichtig: Besteht eine Unterhaltspflicht, wenn Sie sich mit Ihrem Kind zerstritten haben?

Diese Broschüre erhalten Sie als Online-Direktansicht in unserem Portal und als eBook zum Download (Dateiformat PDF).


Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Erwachsene Kinder noch in der Ausbildung: Eltern müssen zahlen
    • 1.1 Müssen Eltern alles mitmachen?
    • 1.2 Wann muss mehr als eine Ausbildung finanziert werden?
    • 1.3 Wann ist Schluss mit dem Ausbildungsunterhalt?
  • 2. Wann müssen Eltern unabhängig von der Ausbildung für ihre erwachsenen Kinder zahlen?
    • 2.1 Wenn Ihre Tochter ein Kind, aber kein Einkommen hat
    • 2.2 Wenn Wehr-/Zivildienst oder soziales Jahr die Ausbildung unterbrechen
    • 2.3 Wenn Ihr Kind behindert oder (sucht-)krank ist
  • 3. Muss die Unterhaltsleistung immer Bares sein?
  • 4. Wie wird der Unterhaltsanspruch berechnet?
    • 4.1 Zunächst wird der Bedarf ermittelt
    • 4.2 Eigene Einkünfte vermindern den Bedarf des Kindes
    • 4.3 Wie wird das Elterneinkommen berücksichtigt?
  • 5. Wenn Eltern und das Kind zerstritten sind

Kundenbewertungen

Das sagen unsere Kunden zu diesem Produkt

Bewertung Kommentar

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

ein kompakter überblick zu den relevanten Themen

Ihr Logo auf diesem Titel

€ 6,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb
alle Preise inkl. gesetzl. MWSt ggf. zzgl. Versandkosten
schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.