Düsseldorfer Tabelle 2015: Ab August gibt es mehr Kindesunterhalt

 - 

Also doch: Zum 1.8.2015, das heißt ab heute, gelten neue Bedarfssätze für den Kindesunterhalt. Erst letzte Woche hieß es noch, die Unterhaltsbeträge würden sich nicht ändern.

Die Bedarfssätze unterhaltsberechtigter Kinder beruhen auf dem am 22.7.2015 in Kraft getretenen Gesetz zur Anhebung des steuerlichen Grundfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags. Der steuerliche Kinderfreibetrag für das Jahr 2015 steigt von bisher 4.368,00 € auf 4.512,00 €. Unter Berücksichtigung dieses neuen Kinderfreibetrags steigt der Mindestunterhalt eines Kindes bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres (1. Altersstufe) von bisher 317,00 € auf 328,00 €, eines Kindes vom siebten bis zur Vollendung des zwölften Lebensjahres (2. Altersstufe) von 364,00 € auf 376,00 € und der eines Kindes ab dem 13. Lebensjahr bis zu Volljährigkeit (3. Altersstufe) von bisher 426,00 € auf 440,00 € im Monat. Der Unterhalt volljähriger Kinder berechnet sich nach dem Bedarfssatz der 3. Altersstufe zuzüglich der Differenz zwischen der 2. und 3. Altersstufe. Er steigt daher von 488,00 € auf 504,00 € im Monat.

Zwar wird der steuerliche Kinderfreibetrag rückwirkend schon ab 1.1.2015 erhöht, die Unterhaltssätze aber erst ab dem 1.8.2015. Das Kindergeld wird ebenfalls rückwirkend zum 1.1.2015 um jeweils 4,00 € erhöht auf monatlich 188,00 € für ein erstes und zweites Kind, auf 194,00 € für ein drittes Kind und auf219,00 € für das vierte und jedes weitere Kind.

Das Kindergeld wird in der Regel zur Hälfte auf den Unterhaltsbedarf angerechnet. Aufgrund ausdrücklicher gesetzlicher Regelung ist für das Jahr 2015 bei der Berechnung des Zahlbetrags aber nicht von den erhöhten, sondern von den alten Kindergeldbeträgen auszugehen.

Die Unterhaltbedarfssätze werden sich zudem aller Voraussicht nach zum 1.1.2016 weiter erhöhen, da der steuerliche Kinderfreibetrag zu diesem Zeitpunkt auf 4.608,00 € steigen wird. Da deshalb die ab dem 1.8.2015 gültige Tabelle zum 1.1.2016 erneut geändert werden muss, sind mit jetzigen Neufassung der Tabelle nur die Bedarfssätze für den Kindesunterhalt angepasst worden. Weitere Änderungen, wie zum Beispiel die Erhöhung des Unterhaltsanspruchs für Studenten von 670,00 €, gibt zurzeit nicht.

Die aktuelle Tabelle einschließlich Erläuterungen finden Sie unter http://www.olg-duesseldorf.nrw.de/infos/Duesseldorfer_tabelle/Tabelle-01_08_2015/index.php

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.