Ab August gibt es Betreuungsgeld

 - 

Betreuen Sie Ihr Kind selbst oder organisieren Sie die Betreuung anderweitig privat (z.B. mit Hilfe der Großeltern), haben Sie ab dem 1.8.2013 Anspruch auf das sogenannte Betreuungsgeld. Voraussetzung ist, dass Ihr Kind am 1.8.2012 oder später geboren wurde und Sie für Ihr Kind keinen staatlich geförderten Betreuungsplatz in Anspruch nehmen.

Sie können also wählen: Kita, Tagesmutter oder Betreuungsgeld. Haben Sie sich für das Betreuungsgeld entschieden, erhalten Sie für Kinder im zweiten und dritten Lebensjahr rund 100,00 € monatlich. Ab August 2014 erhöht sich der Betrag dann auf 150,00 €.

Das Betreuungsgeld wird im Anschluss an das Elterngeld gezahlt, also grundsätzlich vom 15. Lebensmonat des Kindes für insgesamt bis zu 22 Monate. Sie können das Betreuungsgeld in der Regel auch während der dreijährigen Elternzeit beantragen. Es spielt dabei keine Rolle, ob Sie erwerbstätig sind oder nicht.

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.