Schlichten statt richten: Nutzen Sie die Vorzüge einer Mediation

Schlichten statt richten: Nutzen Sie die Vorzüge einer Mediation Schlichten statt richten: Nutzen Sie die Vorzüge einer Mediation Schlichten statt richten: Nutzen Sie die Vorzüge einer Mediation
schließen schließen

Schlichten statt richten: Nutzen Sie die Vorzüge einer Mediation

Schlichten statt richten: Nutzen Sie die Vorzüge einer Mediation
Kundenbewertungen 1 2 3 4 5
  • PDF PDF-Dateien, 14 Seiten DIN-A4
  • Online Online-Direktansicht
  • PDF 14 Seiten DIN-A4
Erhältlich als Download
€ 3,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb

Über das Produkt

Schlichten statt richten: Nutzen Sie die Vorzüge einer Mediation

Eine Lösung im Nachbarstreit unabsehbar? Verhärtete Fronten bei einer Scheidung? Keine Einigung mit dem Vermieter in Sicht? Bei Konflikten treffen oft neben entgegengesetzten Interessen der Beteiligten noch deren Unfähigkeit, miteinander zu sprechen, aufeinander.

Doch nicht immer bleibt nur der Gang zum Gericht. Eine Mediation ist eine Alternative der Streitbeilegung, die überzeugende Ergebnisse liefern kann. Denn sie lässt unkonventionelle und kreative Lösungsmöglichkeiten zu, jenseits von den Optionen, die das Gesetz einräumt.

Was ist Mediation? Hierbei handelt es sich um ein Streitschlichtungsverfahren, bei dem allein die Konfliktparteien Herr des Verfahrens sind und die es unter Anleitung eines Dritten - des Mediators - in der Hand haben, eine einvernehmliche Lösung zu erarbeiten. Prüfen Sie deshalb anhand unserer Checkliste, ob für Sie eine Mediation überhaupt infrage kommt.

Mediationen sind zu unterschiedlichen Zeitpunkten möglich: Vor einem Prozess, parallel zu einem laufenden Verfahren und auch im Rahmen eines Prozesses als sogenannte Güteverhandlung. Das Mediationsgesetz regelt die Verfahrensgrundsätze und den Ablauf einer Mediation. Wir stellen sie Ihnen vor.

Diese Broschüre erhalten Sie als Online-Direktansicht in unserem Portal und als eBook zum Download (Dateiformat PDF).


Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Mediation heißt Vermittlung
  • 2. Kommt ein Mediationsverfahren für Sie infrage?
  • 3. Wann können Sie in ein Mediationsverfahren einsteigen?
    • 3.1 Im Fall der außergerichtlichen Mediation
    • 3.2 Im Rahmen eines Prozesses mit einem Richter als Mediator
  • 4. Schritt für Schritt zu einem einvernehmlichen Ergebnis
    • 4.1 Der typische Verfahrensablauf
    • 4.2 Die wichtigsten Verfahrensgrundsätze
    • 4.3 Hält die Einigung, was sie verspricht?
  • 5. Zur Person des Mediators
    • 5.1 Wer kann Mediator sein oder werden?
    • 5.2 Welche Aufgaben hat ein Mediator?
    • 5.3 Wo finden Sie den geeigneten Mediator?
  • 6. Mit welchen Kosten müssen Sie rechnen?
    • 6.1 Kosten der außergerichtlichen Mediation
    • 6.2 Kosten bei der gerichtsinternen Mediation vor dem Güterichter
    • 6.3 Wen Sie an den Kosten beteiligen können

Ihr Logo auf diesem Titel

€ 3,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb
alle Preise inkl. gesetzl. MWSt ggf. zzgl. Versandkosten
schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.