Krankenversicherung: Lorenzo's Öl muss bezahlt werden

 - 

Ein Krankenkassenpatient, der an einer seltenen Stoffwechselerkrankung namens Adrinomüeloneuropathie (kurz AMN) litt, beantragte die Kostenübernahme für Lorenzo's Öl.


Da wollte die Krankenkasse nicht mitmachen, denn es handelt sich hierbei um kein zugelassenes Arzneimittel. Die Einnahme des Spezialöls ist zwar medizinisch anerkannt. Da es aber nicht einmal apothekenpflichtig ist, wollte die Kasse die Kosten nicht übernehmen.

Das sah das Hessische Landessozialgericht anders. Für die Kostenübernahme ist es unerheblich, dass dieses Spezialöl kein Medikament ist. Die Arzneimittelrichtlinien erlauben vielmehr eine Kostenerstattung mit diätischen Lebensmitteln. Lorenzo's Öl sei als solches zu betrachten (Hessisches LSG, Urteil vom 25.1.2007, L 8 KR 18/05).

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Rechtstipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.